Folkclub trifft auf Möllner Altstadtfest

27-08-2021

TWEii - Eintritt frei!

Wenn das Duo TWEii sein Publikum auf eine Reise über die Meere, in das Leben der Piraten, Seemänner und Cap Hornier oder sogar eines Kapitäns auf dem Nord-Ostsee-Kanal mitnimmt, dann sticht das Kopfkino sogleich in See. So einer kleinen Weltreise über die Meere mit TWEii folgt augenblicklich die Sehnsucht nach mehr Meer. Wer kann da widerstehen? Und endlich lernt man auch mal die spannenden Geschichten hinter den Liedern kennen! Letztes Jahr im August haben sie schon den Stadthauptmannshof Open Air mit ihren Salzwassersongs geflutet. Jetzt ist der Mühlenplatz dran.

Weitere Informationen und einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier: www.tweii.de.
Dort kann man auch schon zur Einstimmung auf ihr Konzert ihre aktuelle CD erwerben: "Across the sea & übers Meer".

Beginn: 17 Uhr

Weidezaunband - Eintritt frei!

Akustik-Cover-Quintett aus Rixdorf am Rande der Holsteinischen-Schweiz, Dorfkapelle, rund 10% der Dorfeinwohner und obendrein alles Nachbarn.


Wer Weidezaunband im Internet sucht, findet viele Einträge für Elektrolitzen zur Umzäunung von Weiden.
Ähnlich elektrisierend, aber weniger elektrifiziert covern die fünf Herren „Die Weidezaunband“ auf ihren Akustikinstrumenten und mit mehrstimmigem Gesang bekannte und weniger bekannte Perlen der Popularmusik, ausgewählt nach eigenem Gusto, und auch die eine oder andere Eigenkreation wird gelegentlich mit angeboten.


Ein Abend mit der Weidezaunband ist eine erfrischende Mischung aus Musik und Humor. Wer sie im Stadthauptmannshof, Mölln im Rahmen des KulturfestivalSH September letzten Jahres erlebte, wird sich lächelnd erinnern, wer nicht, der darf gespannt sein.


Weitere Informationen und einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:
https://www.die-weidezaunband.de/
und hier: https://www.facebook.com/Die.Weidezaunband/
und da auch: https://www.youtube.com/user/Weidezaunkanal/

Beginn: ca. 18.30 Uhr

Kapusta - Eintritt frei!

Kapusta – das ist Musik mit Feuer und Herz, fröhlich aber auch melancholisch, ideal zum Mitsingen, Tanzen (hoffentlich!) oder einfach zum Zuhören.

Sieben großartige Musiker aus Polen, Armenien, Brandenburg, Sachsen, Schwerin und aus der Ukraine betören auf ihren verschiedensten Blasinstrumenten, Schlagzeug und Akkordeon mit ihrer Sängerin Beate aus Lübeck das Publikum auf ihre eigene, ganz besondere Weise. Sie spielen jüdische und osteuropäische Musik.

Wenn Kapusta die Bühne betritt, wird Dampf abgelassen. Kapusta bedeutet Kohl und die Kohlrübe, so sagt man, ist die mecklenburgische Ananas.

Den Besucher erwartet ein heiteres und feuriges Konzert.

WEB: www.kapustamusik.de

Beginn: ca. 20.00 Uhr

Hinterhof-Folk - Eintritt frei!

Wer mittelalterliche Klänge mag, handgemachte Musik bevorzugt und auch nichts gegen einen derben Scherz hat, ist bei der Band Hinterhof-Folk genau richtig!
Hinterhof-Folk, das sind: Charon der Fährmann (Gesang, Sackpfeife, Mandoline, Flöte und Hansefiedel), Hans der Laute (Gesang, Laute, Mandolonchello), Frank von Morstein ( Gesang, Laute, Drehleiher) und Daron der Schläger (Gesang, Trommel, Pauke, Becken)
Die Musiker kennen sich bestens auf ihren vielen Instrumenten aus und präsentieren „ihren“ Folk neben allem Spaß musikalisch auf hohem Niveau.
Nach inzwischen 25 Jahren ist Hinterhof-Folk immer noch mit viel Lust am Musizieren unterwegs.
Wer mag, geselle sich dazu und hebe ein Glas auf fröhliche Zeiten!

WEB: https://www.hinterhof-folk.de

Beginn: ca. 21.30 Uhr

Ort: Mühlenplatz Mölln

Zurück